Ausleihen statt kaufen – Jeans-Leasing!

Man kann sich sein Auto leasen, die Büroausstattung, Rechner und vieles mehr – doch nun kam das niederländisches Unternehmen  „Mud“ auf die Idee, Hosen zu verleasen:

Das Prinzip ist einfach und vertraut: Zuerst muss ein Pfandbetrag in Höhe von 20 Euro hinterlegt werden und dann zahlt man ein Jahr lang monatlich 5 Euro Leasinggebühr. Nach Ablauf des Jahres kann man sich entscheiden, ob man die Jeans behalten oder sie gegen eine neue eintauschen möchte.

Im Moment gibt es eine Herren- und zwei Damenjeans in unterschiedlichen Farben und Waschungen:

 

 

Mud hat sich dem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben: So sind die Jeans nicht nur aus biologisch angebauter und recycelter Baumwolle und fair bezogen, sondern sie werden auch wiederverwertet. Aus jeder zurückgegebenen Hose fertigt Mud eine neue Jeans, die dann wieder verleast werden kann.

Ein wegweisendes Konzept, von dem ich gerne mehr sehen würde. Der Trend, Dinge nicht mehr besitzen zu wollen, sondern nur noch nach Bedarf zu bezahlen, ist auf viele Lebensbereiche anwendbar – und scheint auch als Geschäftsmodell bestens zu funktionieren!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ausleihen statt kaufen – Jeans-Leasing!

  1. Pingback: The only way is up! | greenmakketing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s