Ich hätt‘ mein Steak gern cloudy

Das Thema „Energie sparen“ beschäftigt uns kontinuierlich, ist quasi in aller Munde. Das kann man nun durchaus wörtlich verstehen, denn der katalanische Designer Martí Guixé und der finnische Food-Visionär Antto Melasniemi sind auf die grandiose Idee gekommen, die „Lapin Kulta Solar Kitchen“ zu gründen, ein mit Sonnenlicht betriebenes Restaurant – in Helsinki, einer Stadt, die bekannt ist für ihre vielen vielen Sonnenstunden.

Gekocht wird unter dem Einsatz von Parabolspiegeln, die die Sonnenstrahlen bündeln und so die Speisen erhitzen – je nach Intensität kann das mittags etwas schneller gehen und zum Abend hin wesentlich länger dauern.

Und auch die Gäste dürfen nicht zu hohe Anforderungen haben: Ist der Himmel wolkig, dann gibt es eben eher Thunfisch-Sashimi statt Tuna-Steak. Die beiden Sonnenköche ziehen dem guten Wetter hinterher, so waren sie in diesem Sommer – sicherheitshalber – in Italien unterwegs.

Ansehen kann man sich das hier auf arte oder auch hier bei monocle.

Im der dunklen Jahreszeit muss man dann leider hungrig bleiben – oder man macht es den Bären nach und hält einfach Winterschlaf….

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ich hätt‘ mein Steak gern cloudy

  1. Pingback: quergelesen… | makketing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s